Home



   Sie sind der 420080. Besucher.
   Die Seite ist optimiert für   >=1024x768
   Letzte Änderung: 20.8.2017

Hompage der Celtic Warriors Otzenhausen

Steel Crusade Part 26

Kyler, Hammer King, Massive Punch

- 17. Januar 2015 -

Steel Crusade 26




Kyler


Kyler
zur Homepage von Kyler


Kyler


Im Schwarzwald gibt es jede Menge Wildscheine, Berge, Seen, hübsche Mädchen mit komischen Hüten und mindestens genauso viele Idioten wie irgendwo anders. Für guten Metal ist man allerdings eher weniger bekannt, was verwundert, bietet die Schwarzwälder Kultur und die Mentalität der Einheimischen doch ideale Rahmenbedingungen.

Metal von hier muss roh klingen! Brutal und mächtig...aber auch schön, leidenschaftlich und eingängig. Sozusagen ein musikalisches Spiegelbild der Landschaft, dem Wetter oder dem Humor der Menschen.
Um es auf den Punkt zu bringen: Es muss authentisch klingen. Eigenständig!
Und genauso klingen Kyler.

Facts:
Kyler ist eine Band aus Lahr im Schwarzwald. Gegründet wurde die Band bereits 2006 unter dem Namen Past All Hope. Im Februar 2009 veröffentlichte man das selbstproduzierte Demo Sex, Booze Metal welches weitestgehend gute Kritiken bekam.
Nach etlichen größeren und kleineren Konzerten im süddeutschen Raum und der Schweiz entschied man sich Ende 2011 dazu, sich von nun an Kyler zu nennen, um dem Sound der Band gerechter zu werden, welcher sich irgendwo zwischen Groove/Thrash-Metal und Southern-Rock bewegt.
Mit neuem Namen und guten Songs im Gepäck enterte man im Dezember 2011 die Iguana Tonstudios in Freiburg um das Debütalbum Swagger aufzunehmen, auf das die Welt (eventuell!) gewartet hat.
Im Juli 2012 unterschrieb man einen Plattenvertrag mit dem Label 7hard. Das Debütalbum Swagger umfasst 10 Songs und erschien am 14.09.2012 auf dem Label 7hard.

Live:
Durch Humor, technische Versiertheit und vor allem viel Feeling ist Kyler ein Garant für einen guten Abend. Daher wanderte man auf den Line-Ups der Veranstaltungen rasch nach oben und wurde immer öfters als Headliner für kleinere Festivals und Konzerte gebucht.
Gerne hat man natürlich auch Supportshows für Bands wie z.B. Agnostic Front, Ektomorf, Crushing Caspars, Undertow, Grantig, etc. gespielt.


band_1



Hammer King


Hammer King
zur Homepage von Hammer King


Hammer King


HAMMER KING - THE LEGEND RETURNS
After a career-spanning hiatus HAMMER KING are back with their first ever album. Hand-picked by the KING himself, these Heavy Metal Feudalists will fulfill a legacy: To play the truest Heavy Metal in this and all other worlds Heavy Metal in the tradition of Iron Maiden, Judas Priest and Pfalzgraf Luitpold.


band_2



Massive Punch


Massive Punch
zur Homepage von Massive Punch


Massive Punch


Den Stil, den die saarländische Band MASSIVE PUNCH verkörpert, könnte man am ehesten als eine Mischung aus harter Rockmusik und Rock n Roll bezeichnen. Rotzige, treibende Riffs und der ausdrucksstarke Gesang werden durch ein dynamisches Zusammenspiel kraftvoll abgerundet. Diese Eigenschaften verleihen der Musik ein gesundes Maß an Eigenständigkeit.

Gegründet wurde die Band im Februar des Jahres 2000 von den beiden Gitarristen Timo Backes und Alexander Brodt, dem Drummer Marc Kann, dem Bassisten Sven Herrmann und Sänger Dirk Neis. In den Folgejahren erlebte die Band einige Neubesetzungen. Im August 2001 stieß Sänger Christian Karlowatz hinzu. Ab Juni 2004 wurde das Schlagzeug mit Thomas Weiß besetzt, den Marc Kann im Januar 2007 wieder ablöste. Nach dem schmerzlichen und viel zu frühen Ableben des Gründungsmitglieds Alexander Hoorisch Brodt im Dezember 2005 stieß Gitarrist Volker Schirra hinzu. Jeder der Musiker sammelte in den letzten Jahren Erfahrungen in verschiedenen Live- und Studioprojekten.

MASSIVE PUNCH veröffentlichten bis zum jetzigen Zeitpunkt vier Alben. Die selbstbetitelte Demo-Debüt MASSIVE PUNCH, die beiden Studio-Produktionen SICK OF LIFE und DANGEROUS, sowie eine LIVE-CD, die Mitschnitte des Auftritts beim ROCKWELL-Festival 2005 enthalten. Zur Zeit schließt die Band die Aufnahmen zu ihrem nächsten Studioalbum ab, und arbeitet indes schon an der nächsten EP.


band_3