Home



   Sie sind der 420080. Besucher.
   Die Seite ist optimiert für   >=1024x768
   Letzte Änderung: 20.8.2017

Hompage der Celtic Warriors Otzenhausen

Steel Crusade Part 24

Infinight, Sublind, Unchained

- 11. Januar 2014 -

Steel Crusade 24




Infinight


Infinight
zur Homepage von Infinight


Infinight


InfiNight das steht für modernen, thrashlastigen Powermetal amerikanischer Prägung mit druckvollen, tiefer gestimmten Gitarren, wilden Doublebass-Attacken und kraftvoll-melodischem Gesang oder schlicht und einfach HardnHeavy in Reinkultur. InfiNight stellen seit fast zehn Jahren eine feste Größe in der saarländischen Metalszene dar und können eine treue Fanbasis ihr Eigen nennen. Musikalisch entstehen teilweise Parallelen zu Bands wie Nevermore, Iced Earth oder Brainstorm. Zahlreiche begeisterte Reviews des ersten Albums bestätigten der Band aber auch einen eigenen, unverwechselbaren Stil. Grandiose Melodien und mächtige Ohrwurm-Refrains, unterstützt von druckvollen Doublebass-Einsätzen und markantem Bassspiel, bilden die perfekte Kulisse für die mehrstimmigen Gesangsarrangements, mit denen sich InfiNight von der Masse absetzen. Anfang des Jahres veröffentlichten die Power-Thrash-Metaller ihr von den Fans lang ersehntes zweites Album Like puppets. Wie das InfiNight-Debutalbum Sea of Knowledge (2005) demonstriert auch der neue Silberling mit seiner Spielzeit von über einer Stunde eindrucksvoll die große Bandbreite der saarländischen Metaller.

Geschichte
InfiNight können seit ihrer Gründung 2001 bereits auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. 2003 gaben InfiNight eine Supportshow für Freedom Call, darauf folgten 2004 Shows im und außerhalb des Saarlands unter anderem mit Adorned Brood und Nocturnal Rites (SWE). Nachdem InfiNight nach der Veröffentlichung der ersten CD Sea of Knowledge in Connys Radioshow 2005 zum Newcomer des Jahres gewählt wurden, kämpfte sich die Band im Wacken Metal Battle bis ins Finale vor was nicht weniger bedeutete, als einen Auftritt auf dem legendären Wacken Open Air neben Bands wie Motörhead, Nevermore oder Six Feet Under. 2007 spielte man als Headliner des UD-Festivals in Mössingen vor 2500 Besuchern. Dazu ließ man in echter Rockstar-Manier Sänger Martin Klein extra aus New York einfliegen. 2008 zogen sich InfiNight bis auf einige wenige Gigs in den Proberaum zurück, um mehr Zeit für das Schreiben neuer Songs für den langersehnten Nachfolger von Sea of Knowledge zu haben. Das Highlight 2008 bestand im Support für die finnische Band Children of Bodom vor über 1500 begeisterten Fans. 2009 konzentrierten sich InfiNight vor allem auf die Produktion des zweiten Albums, das im Soundline Studio in Ensheim aufgenommen wurde. Wie schon bei Sea of Knowlegde übernahm die Band dabei neben Aufnahmen und Editing auch die komplette grafische Gestaltung des Albums. Like Puppets, so der Titel, wurde im Februar 2010 veröffentlicht und präsentiert sich genau wie sein Vorgänger in einem aufwendig gestalteten Booklet.


band_1



Sublind


Sublind

Sublind formierte sich Ende 2005 durch vier musikhungrige Teenager im kleinen Luxemburg, aber es dauerte eine Weile bis ihre Saat endlich Früchte trug. Die ersten Jahre waren geprägt von vielen Line-Up-Wechseln und der Suche nach geeigneten Proberäumen. Nichtsdestotrotz wurde im Mai 2007 die erste EP The Beginning Of the End veröffentlicht - der Startschuss für Sublind auf Stil-Suche zu gehen. Bis Anfang 2009 kristallisierte sich immer mehr heraus, dass die Band verfallen war - und zwar dem Thrash Metal. Die Band kombiniert rasante, minimalistische Riffs und markante Refrains mit kratzigem, gegröhltem Gesang und schießt dem Hörer den Geist des Oldschool-Metal direkt ins Herz, sei es mit süßen Klängen über alkoholische Freuden oder sozialkritisch-sarkastischen Statements zu Politik und Korruption. Die Band spielt regelmäßig Konzerte sowohl in Luxemburg als auch im Ausland. 2013 wurde es durch einen Austausch am Bass zwar zunächst etwas ruhiger um die Band, doch dürsten die Jungs von Sublind nun wieder die Musikbretter krachen zu lassen: nicht zuletzt im Hinblick auf das kommende Album Thrashing Delirium, welches Anfang 2014 erscheinen soll. Freut Euch auf eine gehörige Portion röhrigen Thrash alter Schule, ganz nach dem Motto keep the spirit alive!


band_2



Unchained


Unchained
zur Homepage von Unchained


Unchained


Unchained -Das beschreibt die Leidenschaft und Hingabe, mit der die vier Jungs Tobias Engel (Leadgitarre/ Gesang), Dmitro Fedoruk (Gitarre), Philipp Schulz (Bass) und Pietro Rizzuto (Schlagzeug) ans Werk gehen.

Die Modern Metal Band fand 2009 in Saarbrücken zusammen und schnell fing man an am ersten Album zu arbeiten und die ersten Gigs zu spielen.

Anfang 2011 nahm die Band ihr Debutalbum Code Of Persistence im Studio Greywolf unter der Leitung von David Vogt auf. Das Album besteht aus 10 eigenen Songs, die von Liebe, Hass, Eifersucht, Abgründe der menschlichen Psyche, Drogenmissbrauch ..., handeln und wurde am 17.12.2011 in Eigenregie veröffentlicht.
Nach 2 Jahren in denen die Band rund 40 Konzerte gespielt hat nahmen Unchained im Frühjahr 2013 ihr zweites Album im bewährten Studio Greywolf von David Vogt auf. Die neuen Songs sind abwechslungsreicher und etwas experimenteller als die des ersten Albums und wurden am 24.08.2013 unter dem Namen Collision veröffentlicht.


band_3