Home



   Sie sind der 420080. Besucher.
   Die Seite ist optimiert für   >=1024x768
   Letzte Änderung: 20.8.2017

Hompage der Celtic Warriors Otzenhausen

Steel Crusade Part 18

Mania, Systematic Eradication, Crossplane

- 3. September 2011 -

Steel Crusade 18




Mania


Mania
zur Homepage von Mania


Mania


Mania wurde im Jahr 2006 gegründet. Musikalisch ging es sofort in Richtung Thrash-Metal.
Vorbilder sind vor allem die Thrash Bands der 80er Jahre wie Slayer, Sodom und Demolition
Hammer. Ein Jahr nach der Bandgründung wurde dann bereits die erste Demo Rest in Pieces
aufgenommen und viele erfolgreiche Live Auftritte absolviert. Im November 2009 wurde
dann das erste komplette Studioalbum Forces of Evil herausgebracht was durch aggressives
Riffing wie auch groovige Parts viel Lob geerntet hat. 2010 folgten viele Live-Auftritte
und als Höhepunkt ein Auftritt auf dem Metalfest Deutschland mit Vorbildern wie Testament
und Legion of the Damned. Zurzeit arbeiten Mania an ihrem zweiten Studioalbum was
voraussichtlich Im Herbst 2011 erscheinen wird.


band_1



Systematic Eradication


Systematic Eradication
zur Homepage von Systematic Eradication


Systematic Eradication


SYSTEMATIC ERADICATION wurde im Frühjahr 2007 von Ralle (Holy Hydra, Bloodcraving)
Atze (Impending Dread, Bloodcraving,..) aus der Wiege gehoben.

Aus dem Wunsch heraus dem derzeitigen Musiktrend entgegen zu wirken und etwas völlig
Neues zu kreieren, kombinierte man das Beste aus verschiedenen Stilrichtungen um es
dem Hörer mit voller Wucht in den Gehörgang zu schleudern. SYSTEMATIC ERADICATION schaffte
es mit diesem Stil, sich sowohl die Brutalität des Death-Metal, die Power des Hardcore als
auch den Schwung des guten alten Rock n Rolls zu Eigen zu machen und bereicherte mit
diesem brutalen und ebenso unterhaltsamen Stil die deutsche Metalszene.
Auf die Fresse- Rhythmen treffen auf mitgröhl-Melodien, ein Erfolgsrezept welches man
auf ihrem ersten Longplayer DEATH N ROLL (V: 04/08) in 12 abwechslungsreichen Liedern
zu hören bekommt.

Da man nach den vielen positiven Reaktionen den Entschluß gefaßt hatte die deutschen Bühnen
zu erobern, wurde aus dem 2-Mann Projekt kurz nach Veröffentlichung der ersten CD eine
vollständige 5-köpfige Band. Mit Jack / drums (LSDAP), Marc / guitar (Repain, All Fall Down..)
und Valeska / bass (All Fall Down) holte man sich 3 bühnenerfahrene Mitstreiter mit an Bord.

Die erste Show im Februar 2009 wurde zur Headlinershow und man brach auch gleich den
Zuschauerrekord der dortigen Location.
Weitere Shows im In- und Ausland und Festivals (Grind the Nazi Scum, Rockarea, etc..) wurden
absolviert und man ist auch weiterhin auf der Suche nach neuen Auftrittsmöglichkeiten,
sei es Nah oder fern...
SE steht in den Startlöchern die Bühnen der Welt in Brand zu stecken.


band_2



Crossplane


Crossplane
zur Homepage von Crossplane


Crossplane


Wer diese ...Jungs kennt weiß, welchen Stellenwert die Musik in ihrem Leben
spielt - Crossplane rockt authentisch, schnörkellos und m?chtig laut - hier stimmt
die Chemie ! Gegründet wurde die Band Crossplane im Herbst 2009 in Essen/NRW.
Sie besteht aus Gitarrist und Sänger Marcel, der auch als Gitarrist in der
momentanen Besetzung von Onkel Tom-Angelripper neben dem Wacken 09 in
diversen europäischen Städten aufgetreten ist, die zweite Gitarre wird von
Alex bedient. Komplettiert wird die Band von Bassmann Dirk und Schlagzeuger
Hermann. Wenn dieses Quartett loslegt erwartet den Höhrer stampfende Rythmen,
Power und ein mächtiges Pfund Druck. Die Songs sind klar strukturiert und
eigenständig, die Musik der Band orientiert sich an Vorbildern wie Kyuss,
Queens of the Stoneage, Alice in Chains oder Monster Magnet, das perfekte
Songwriting rundet das Produkt Crossplane ab und macht die Band so zu einem
Muss für Freunde harter Rockmusik. Die Instrumente werden durch Musiker bedient,
welche sich unlängst über Jahre hinweg in Bands verschiedenster Stilrichtungen
ihr Können erarbeitet und Erfahrungen gesammelt haben. So konnten nahmhafte
Bands wie z. Bsp.I.O.(ex Guano Apes), Eric Singer Project (Kiss/Mötley Crue/Alice Cooper),
T-Rex, Apokalyptische Reiter, Blackmail, Crematory, Mr Ed. jumps the Gun supportet
werden. Live-erfahrung ist demnach vollends vorhanden, und das ist es, was die
Band will - live spielen wo und wann es geht, Diese Jungs wollen nicht auf
die Bühne....sie müssen auf die Bühne!


band_3